Kontakt
 

Bockenheim

Schon 1895 war Bockenheim eine kleine Stadt. Seit der Eingemeindung nach Frankfurt ist Bockenheim ein integraler Bestandteil der Mainmetropole.  80 Jahre lang hatte die Universität hier ihren Hauptsitz, bevor sie im Jahr 2001 mit ihren geisteswissenschaftlichen Instituten ins benachbarte Westend zog. Ab 2015 wird es keine Uni mehr in Bockenheim geben. Bisher prägt den Stadtteil das studentische Milieu rund um die Bockenheimer Warte.

Es gibt unzählige kleine Cafés und diverse Kleinkunsttheater, wie etwa die „Dramatische Bühne“, die Uni-Bibliothek sowie die international ausgerichteten und trotzdem typisch frankfurterischen Kneipen.

Bockenheim wächst ständig; aktuell wird an der „City-West“, der Messe und dem Gelände am Rebstock, wo sich auch Frankfurts größtes Spaßbad befindet, gebuddelt und gebaut.

Einwohner: 34.740 - Fläche: 540,0 ha - Eingemeindung: 1. April 1895

Aktuelle Objekte

Diemelstrasse 7
Rohmerstrasse 14